Stuttgarts höchster Weihnachtsbaum ziert die Innenstadt
09.11.2016

War es im vergangenen Jahr noch herbstlich mild, so passte das Wetter dieses Mal perfekt zum Anlass: Bei Temperaturen von knapp über 0 Grad wurde am Mittwoch, 9. November, der große Weihnachtsbaum auf dem Schlossplatz aufgestellt. Die rund 25 Meter hohe Rotfichte von der Schwäbischen Alb ist von nun an das weithin sichtbare Zeichen, dass die Vorweihnachtszeit und mit ihr der Stuttgarter Weihnachtsmarkt quasi vor der Tür stehen.

Gefällt wurde der stattliche Baum tags zuvor im bereits winterlichen Albstadt-Truchtelfingen. Nach der Verladung auf den Schwertransporter begann schließlich gegen 22 Uhr die 90 Kilometer lange Reise in die Landeshauptstadt. Der aufwändige Transport ist nur über Nacht möglich, da tagsüber der Verkehr zu dicht ist – pünktlich zum Morgengrauen kam die Fichte in Stuttgart an. Rundherum schön und voll gewachsen, tief beastet, und für das Fällen und Abholen frei stehend – gleich mehrere Voraussetzungen musste das rund 60 Jahre alte Exemplar erfüllen, um als Christbaum auserkoren zu werden.

Bis zum großen Weihnachtsbaumerleuchten am Eröffnungstag erhält dieser nun seinen prachtvollen Schmuck. Eine sternförmige Baumspitze mit einem beachtlichen Durchmesser von 2,5 Meter sowie mehr als 40.000 energiesparende LED-Lämpchen machen ihn zu einem der schönsten und größten Weihnachtsbäume Deutschlands. Dafür werden Lichterketten mit der schier unvorstellbaren Gesamtlänge von sechs Kilometern um die Äste gelegt.

Ein zweiter Weihnachtsbaum von der Alb wurde bereits zuvor im Innenhof des Alten Schlosses aufgestellt. Auch dabei handelt es sich um eine Rotfichte mit einer Höhe von zirka 18 Metern. Beide Weihnachtsbäume wurden der baden-württembergischen Landeshauptstadt von der Stadt Albstadt gestiftet. Zwei weitere werden kommende Woche auf dem Markt- und dem Schillerplatz aufgestellt.

Glanzlichter Stuttgart
Glanzlichter Stuttgart

Die Glanzlichter Stuttgart tauchen die Innenstadt in ein festliches Licht.