Wissenswertes

Alles Wissenswerte rund um den Stuttgarter Weihnachtsmarkt auf einen Blick? Oder wissen Sie, dass dieser eine mehr als 300-jährige Tradition hat? Antworten auf diese und viele andere Fragen finden Sie hier. Aber schauen Sie selbst.

Erste urkundliche Erwähnung:
Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt wird als solcher erstmals im Jahr 1692 urkundlich erwähnt.

Veranstaltungsort:
Innenstadt Stuttgart (Schloss-, Schiller-, Karls- und Marktplatz)

Dauer 2017:
25 Tage bzw. 261,5 Stunden

Öffnungszeiten 2017:
Mittwoch, 29. November, bis Freitag, 23. Dezember 2017
Montag bis Donnerstag:  10.00 bis 21.00 Uhr
Freitag - Samstag:           10.00 bis 22.00 Uhr
Sonntag:                          11.00 bis 21.00 Uhr

Sonderöffnungszeiten:
Mittwoch, 29. November 2017: 17.00 bis 21.00 Uhr
Samstag, 16. Dezember 2017: 10.00 bis 22.30 Uhr (Lange Einkaufsnacht)

Besucherzahlen:              
3,5 bis 4 Millionen Besucher jährlich

Beschäftigte direkt und indirekt:                    
1.500 Personen über eine Dauer von ca. sechs Wochen

Anzahl der Betriebe:
rund 290 Betriebe (Marktkaufleute, Händler und Schausteller)

Anzahl Bewerbungen:
jährlich rund 1.500 Bewerbungen

Reine Standfläche:
rund 4.200 Quadratmeter

Frontmeter:
rund 1,6 Kilometer

Stromverbrauch:           
7.500 Kilowattstunden pro Tag

Die Stadtwerke Stuttgart versorgen den Weihnachtsmarkt seit 2014 Stände mit Ökostrom, so dass keine CO2-Emissionen entstehen. Die Umstellung auf Ökostrom bietet einen wichtigen Vorteil: Bei der Stromerzeugung wird kein klimaschädliches CO2 ausgestoßen. Damit hat der Stuttgarter Weihnachtsmarkt in den drei Jahren mehr als 600 Tonnen CO2 eingespart und die Umwelt entlastet.

Stromkabel verlegt:           
15 Kilometer

Busse pro Jahr:
rund 5.000 Busse aus dem In- und Ausland

Musik:
Mehr als 60 Musikgruppen treten jährlich im offiziellen Programm des Weihnachtsmarktes auf.